Rezepte

Rezept für Schweinsfiletmedaillons mit Datteln und Haselnüssen

5.1.2021

Schweinsfiletmedaillons Rezept mit Datteln und Haselnüssen


Filetmedaillons mal etwas anders: Dieses Rezept sorgt für eine wahre Gaumenfreude. Die Kombination aus Süssen Datteln, crunchy Nüssen und dem salzigen Speck lässt die Geschmacksknospen jubeln.

Das Schweinefilet stammt aus dem Rückenbereich des Schweins und gehört zu den edelsten Stücken des Tieres. Das Filet wird oft als ganzes – aber auch gerne als Medaillons zubereitet. Das Schweinsfilet weist einen besonders hohen Gehalt an Vitamin B1 auf. Bereits 100 Gramm Schweinefilet decken über 60% des Tagesbedarfs an Vitamin B1 einer erwachsenen Person.


Wer die Schweinemedaillons auf den Punkt (auch “Medium”) garen möchte, sollte eine Kerntemperatur von 63°C anstreben. Dazu werden die Filetmedaillons am besten ca. 2 min pro Seite scharf angebraten und danach bei reduzierter Hitze 4 bis 5 Minuten weitergebraten. Um die Garstufe der Schweinsmedaillons zu testen, eignet sich auch der Daumentest.

Zutaten

Für circa 4 Personen.

Zubereitungsdauer circa 40 Minuten.

8 Filetmedaillons vom Schwein (à ca. 80 g)

8 Scheiben Bauernspeck

4 Datteln

1 EL Haselnusskerne

2 Zweige Thymian

Bio-Zitrone

8 Wacholderbeeren

3 EL HO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl

1 dl Rotwein

3 dl Bouillon

30 g kalte Butter

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Datteln halbieren und entsteinen und Haselnüsse grob hacken. Thymian von den Stielen zupfen und alles mischen.


2. In die Schweinsfiletmedaillons je eine kleine Tasche schneiden und die Dattelmischung darin verteilen. Zitrone heiss waschen und die Schale fein abreiben. Wacholderbeeren grob zerstossen. Beides mischen und die Medaillons damit würzen. Mit je einer Tranche Bauernspeck umwickeln.


3. Medaillons mit der specküberlappenden Seite nach unten im heissen Öl anbraten und dann von allen Seiten ca. 4–5 Minuten braten. Medaillons aus der Pfanne nehmen und warm halten.


4. Bratensatz mit Rotwein ablöschen, Bouillon zugeben und stark einkochen lassen. Kalte Butter in Stückchen in die nicht mehr kochende Sauce rühren. Mit wenig Salz und grobem Pfeffer würzen und zu den Medaillons servieren.



Hier geht es zum Originalrezept von Schweizerfleisch.

Was dich noch interessieren könnte:

Alle