How To’s

Fleisch und Gewürze Q & A

27.5.2021

Q & A – Welches Gewürz passt zu welchem Fleisch?

Würzt Du meist mit Salz und Pfeffer – den heutigen Klassiker in der Schweizer Küche oder gehörst Du ins Team Streuwürze (wie Aromat oder Kräutersalz)? In unserem Gewürz Q & A verraten wir Dir, welche Kräuter und Gewürze zu welchem Fleisch passen und wie und wann Du Dein Fleisch richtig würzt.

Welche Gewürze passen zu Rindfleisch?

Ebenso vielfältig wie die Rezepte, die mit Rind zubereitet werden können, sind auch die Gewürze und Kräuter, die sich mit Rindfleisch kombinieren lassen. Dazu gehören Pfeffer, Chilli, Paprika, Rosmarin, Thymian, Estragon, Majoran, Petersilie, Lorbeer, Knoblauch, Zwiebel, Koriander, Zimt und Senf. Wichtig ist aber, sich für ein paar Gewürze oder Kräuter zu entscheiden und diese dann sparsam einzusetzen um den Geschmack des Fleisches nicht zu übertönen.


Welche Kräuter eignen sich gut für Rind und Kalb?

Viele Kräuter passen sowohl zu Kalbfleisch als auch zu Rind. Bei Kalbfleisch sollten sehr aromatische Kräuter wie Rosmarin, Lorbeer oder Koriander eher sparsam eingesetzt werden. Für beide Fleischsorten eignen sich unter anderem Thymian, Majoran, Estragon, Schnittlauch und Petersilie. Kräuter die eher zu Kalb verwendet werden, sind Salbei oder Dill. Generell gilt auch hier; weniger ist mehr und am Ende kommt es auf die eigenen Vorlieben an.


Wie würze ich Lammfleisch?

Klassisch wird Lamm mit Rosmarin, Pfeffer und Knoblauch kombiniert, aber auch diverse Currys verleihen Lamm eine exotische Note. Salbei, Thymian, Oregano, Minze oder sogar Zimt passen ebenfalls hervorragend zum intensiven Lammfleisch. Einige Gewürze eignen sich für gebratenes Lamm, andere eher für Eintöpfe. Auch hier gilt – sich für einige wenige Kräuter und Gewürze entscheiden.


Welche Gewürze kann man für Poulet verwenden?

Zu Geflügel passen scharfe Gewürze wie Chilli, Cayennepfeffer, Curry, Paprika oder Ingwer gut. Aber auch Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Koriander oder Petersilie lassen sich gut mit Geflügel kombinieren.

Tipp: Bei im Ofen zubereitetem Poulet (ganz oder als Schenkel / Flügeli) lohnt es sich, die Gewürze mit Öl oder flüssiger Butter vermischt auch unter der Haut des Geflügels zu verteilen. So wird das Fleisch besonders aromatisch.


Wann sollte man Fleisch am besten würzen?

Der beste Zeitpunkt um Fleisch zu würzen, hängt von den verwendeten Gewürzen und der Zubereitungsart ab. Beim Salz ist es ratsam, das Fleisch entweder einige Stunden im Voraus oder aber erst nach dem garen zu salzen. So bleibt das Fleisch schön saftig und zart. Pfeffer kann vor oder nach dem Anbraten verwendet werden – das Braten nimmt dem Pfeffer etwas von seiner Schärfe und macht das Gericht so milder.

Frische Kräuter können bereits vor dem Anbraten zum Fleisch gegeben werden oder in einem Schmorgericht mit in die Flüssigkeit gegeben werden. Bei besonders langer Kochzeit sollten die Kräuter etwas später hinzugefügt werden, damit sie nicht bitter werden. Getrocknete Kräuter hingegen kommen erst nach dem Anbraten oder kurz vor dem servieren zum Einsatz. So wird verhindert, dass sie an Aroma verlieren oder durch das Anbraten bitter werden.


Welche Kräuter und Gewürze passen zu Grillfleisch?

Die passenden Kräuter für den Grill hängen von der Fleischsorte ab. Wichtig ist es, das Fleisch nicht vor dem Grillieren mit getrockneten Kräuter zu würzen, da diese sonst verbrennen und bitter werden. Frische Kräuter wie Rosmarin oder Thymian können auch direkt mit dem Fleisch auf den Grill gelegt werden.

Oftmals wird Grillfleisch auch mariniert – aber Vorsicht, bei sehr heissen Temperaturen direkt über der Glut oder Gasflamme verbrennt die Marinade rasch. Daher sollten marinierte Stücke entweder bei reduzierter, indirekter Hitze gegrillt oder die Marinade vor dem Grillieren mit einem Papiertuch abgetupft werden.

Welches Gewürz passt zu Schwein?

Schweinefleisch wird mit ähnlichen Gewürzen und Kräutern gewürzt wie Kalbfleisch. Auch hier eignen sich Thymian, Majoran, Estragon, Schnittlauch und Petersilie, aber auch Oregano, Basilikum, Chilli oder Koriander. Süssliche oder pikante BBQ-Saucen geben Schweinefleisch eine geschmackvolle Note. Kümmel gesellt sich hervorragend zu fettdurchzogenem Schweinefleisch und hilft bei dessen Verdauung. 


Allzweck Gewürze – Welche Kräuter und Gewürze passen immer?

Wer nichts falsch machen möchte, greift am besten klassisch zu Salz und Pfeffer. Mehr noch, bei qualitativ hochstehenden und gut abgehangenen Fleischstücken, wie beispielsweise Côte de Boeuf, T-Bone Steak, Rib-Eye, Schweinskotelett, etc…, die in erster Linie gebraten oder grilliert werden, reicht meist grobes Meersalz oder Fleur de Sel, damit der Fleischgeschmack im Vordergrund bleibt. 

Auch Knoblauch passt sowohl zu dunklem, als auch zu hellem Fleisch – wichtig ist aber, besonders bei Fleischstücken die angebraten werden, dass der Knoblauch geschnitten und nicht gepresst wird und erst nach dem Anbraten dazu gegeben wird. Alternativ kann der Knoblauch kurz vor dem Ende in den Fettstoff gegeben und das Fleisch damit mehrmals begossen werden. Kräuter, die zu allen Fleischsorten passen sind Thymian und Rosmarin.



Was dich noch interessieren könnte:

Alle
für den Newsletter anmelden